Adblocker (Werbeblocker)

Adblocker (Werbeblocker) einfach erklärt

Ein Adblocker (Werbeblocker) ist eine Anwendung (z. B. ein Plugin oder Add-On), die Werbung auf Webseiten blockiert. Damit können Besucher auf Websites surfen, ohne von beispielsweise Bannern, Pop-ups und anderer als lästig empfundener Werbung gestört zu werden.

Durch einen Adblocker werden auch sogenannte Tracker blockiert, die dein Surfverhalten dokumentieren.

Was ist ein Tracking im Internet? Wie funktioniert ein Tracker?

Tracker sind Dienste, die es Dritten ermöglichen, dein Surfaktivitäten im WWW zu verfolgen.

Wenn du eine Website besuchst, sendet diese Website ein kleines Stück Code an den Server. Der Code teilt dem Server u. A. mit, welche Art von Browser und Betriebssystem du verwendest und ob du die Website bereits zuvor besucht hast. Dein aktuelles Surfverhalten wird dokumentiert und analysiert.

In der Regel werden diese Daten jedoch anonymisiert gesammelt. Die anonymisierten Dateien helfen Webseitenbetreibern wichtige Informationen über das Nutzerverhalten zu sammeln und auszuwerten.

Was ist der Vorteil von Tracking im Internet?

Wenn du eine Website betreibst, kannst du mithilfe von Tracking beispielsweise herausfinden, von welchen Websites deine Besucher kommen, wie lange sie auf deiner Website verweilen und auf welchen Content sie vermehrt klicken.

Oft können Tracker sogar deinen gesamten Surfverlauf im Internet verfolgen, um viele Informationen zu sammeln. Das Sammeln von Informationen auf diese Weise ist umstritten.

Wieso sammeln Tracker Informationen über mich?

Die gesammelten Informationen werden dazu genutzt, um dir beispielsweise auch relevante Werbung anzuzeigen. Deine Interessen werden verfolgt und es wird ein anonymisiertes Profil zu deinem Surfverhalten erstellt.

Wenn du heute beispielsweise mit einer Kaufabsicht nach günstigen Preisen zu Epilierern suchst, ist die Chance hoch, dass du später vermehrt Werbung mit Epilierern siehst.

Die Werbung kannst du am Laptop beispielsweise im jeweiligen Browser vermehrt sehen, in Form von Banner-Werbung oder auch Videowerbung.

Solltest du die Suche auf dem Smartphone durchgeführt haben, könntest du die Werbung sogar bis in Apps sehen.

Woher kommen die Tracker?

Tracker kommen meistens von beispielsweise Google, Facebook, usw. Also von Unternehmen, die Webseitenbetreibern das Schalten von Werbung ermöglichen.

Durch das Schalten von Werbung auf der Homepage können Webseitenbetreiber Geld verdienen. Je relevanter die Werbung für die Nutzer ist, desto eher wird geklickt – und desto mehr können Webseitenbetreiber verdienen.

Handelt es sich bei Cookies um Tracker?

Ja. Bei Cookies handelt es sich um Tracker.

Kann ich mich vor dem Tracking schützen?

Ja, du kannst dich vor Cookies, also Trackern, durch beispielsweise Adblockern oder Tracking-Blockern schützen.

Wie kann ich mich auf dem Safari Browser am Mac (MacOS) vor Cookies schützen?

Ziehe den Mauszeiger zum oberen Bildschirmrand, während Safari geöffnet ist. Anschließend kannst du die Sicherheitseinstellungen ansteuern.

Wie kann ich mich am iPhone (iOS) vor App-Tracking schützen?

Um dich am iPhone allgemein vor Tracking zu schützen und beispielsweise Apps daran zu hindern, sensible Daten über dich zu sammeln, kannst du folgendes tun:

1. Gehe in den Einstellungen auf Datenschutz.
2. Dann auf Tracking.
3. Anschließend deaktivierst du "Apps erlauben, Tracking anzufordern". Dadurch können Apps dir keine Tracking-Anfragen mehr senden.

Wie kann ich mich auf dem Safari Browser am iPhone (iOS) vor Cookies schützen?

In den Einstellungen für Safari kannst du sowohl Tracker daran hindern, dein Surfverhalten zu dokumentieren, als auch Cookies komplett blockieren. Außerdem findest du unter dem Menüpunkt auch die Option alle Browserdaten wie Cookies zu löschen.

Wie kann ich mich auf dem Mozilla Firefox Browser am Mac (MacOS) vor Cookies schützen?

Neben vielen Einstellungen zum Blocken von Trackern findest du bei Mozilla Firefox unter „Datenschutz & Sicherheit“ auch die Möglichkeit, Cookies und sonstige Webseitendaten wie Verlauf zu löschen.

Wie kann ich mich auf dem Mozilla Firefox Browser am iPhone (iOS) vor Cookies schützen?

Bei Mozilla Firefox auf dem iPhone findest du die Sicherheitseinstellungen mit einem Klick auf die Menü-Striche.

Neben der Option die Verlaufsdaten zu löschen kannst du hier auch Einstellungen zum Schutz vor Aktivitätenverfolgung vornehmen.