Marktforschung

Was ist Marktforschung und warum ist sie wichtig?

Marktforschung ist der Prozess des Sammelns von Informationen über potenzielle Kunden (Konsumenten) oder Märkte. Diese Informationen können von Unternehmen verwendet werden um zu verstehen, was die Bedürfnisse und Erwartungen der Zielgruppe ausmacht und wie sie diese besser befriedigen können.

Marktforschung kann Unternehmen dabei helfen festzustellen, ob es tatsächlich einen Markt für ihr Produkt oder ihre Dienstleistung gibt.

Sie kann Unternehmen helfen zu verstehen, wer die Konsumenten für das jeweilige Produkt sind, was sie wollen und wie viel sie bereit sind dafür zu zahlen.

Sie kann auch dabei helfen die Kundenzufriedenheit zu verfolgen und Bereiche zu identifizieren, in denen Unternehmen möglicherweise Änderungen vornehmen müssen, um weiterhin relevant zu bleiben.

Schließlich kann die Marktforschung auch zur Messung des Erfolgs von Marketingkampagnen herangezogen werden.

Arten der Marktforschung

Abhängig von den Zielen der Forschung und den verfügbaren Ressourcen können verschiedene Marktforschungsmethoden eingesetzt werden:

Einige gängige Methoden umfassen Umfragen, Fokusgruppen, Interviews und Beobachtungsstudien.

Die häufigste Art der Marktforschung sind Umfragen. Umfragen können persönlich, per Telefon- oder auch online per E-Mail durchgeführt werden.

Umfragen können individuell angepasst werden, um Daten zu einer Vielzahl von Themen zu sammeln, darunter Verbrauchereinstellungen und -meinungen, Kaufverhalten und Nutzung von Produkten und Dienstleistungen.

In Umfragen werden in der Regel eine Reihe von Fragen zu den demografischen Daten des Befragten, seinen Bedürfnissen und Wünschen in Bezug auf das untersuchte Produkt oder die untersuchte Dienstleistung und seinen Kaufgewohnheiten gestellt.

Umfragen sind schnell und kostengünstig durchzuführen, aber sie können weniger genau sein als andere Arten von Forschung.

Fokusgruppen sind eine weitere beliebte Methode, um Informationen von Verbrauchern zu sammeln.

In einer Fokusgruppe wird normalerweise eine kleine Gruppe von Teilnehmern gebeten, ein Produkt oder eine Dienstleistung zu diskutieren, mit denen sie Erfahrung haben.

Die Diskussion wird dann von einem Forscher moderiert, der Fragen stellt und sich Notizen macht.

Interviews in der Marktforschung: Bei der Durchführung von Marktforschung ist es wichtig, mit Menschen zu sprechen, die zur Zielgruppe passen. Dies bedeutet, dass Interviewer Personen finden müssen, die dem Profil des Kundenstamms für das vermarktete Produkt oder die vermarktete Dienstleistung entsprechen.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, diese Personen zu finden:

Eine Methode ist die Verwendung eines Stichprobenrahmens.

Ein Stichprobenrahmen ist eine Liste aller potenziellen Teilnehmer einer Studie.

Die Liste kann manuell oder durch eine Software erstellt werden, die zufällig Teilnehmer aus einem Pool potenzieller Kunden auswählt.

Sobald der Interviewer bestimmt hat, wer interviewt werden soll, muss er Fragen entwickeln, die ihm helfen zu verstehen, warum und wie Kunden Entscheidungen über das betreffende Produkt oder die betreffende Dienstleistung treffen.

Der Interviewer sollte auch darauf vorbereitet sein, „unter die Oberfläche“ zu gehen. Kunden haben möglicherweise nicht immer genaue Informationen darüber, welche Faktoren ihre Kaufentscheidung beeinflusst haben – oder können diese nicht immer korrekt wiedergeben.

Beobachtungsstudien sind ein weiteres wertvolles Instrument der Marktforschung.

Sie können Aufschluss darüber geben, wie sich Menschen in bestimmten Situationen verhalten, was sie motiviert und welche Faktoren ihre Entscheidungen beeinflussen.

Durch die Beobachtung der Handlungen und Reaktionen von Menschen in realen Szenarien können sich Forscher ein genaueres Bild davon machen, wie sie sich wirklich verhalten, anstatt sich auf selbstberichtete Daten oder Umfragen zu verlassen.

Beobachtungsstudien können verwendet werden, um Verbraucherpräferenzen, Markenwahrnehmungen und Kaufverhalten zu bewerten.

Sie können Forschern auch dabei helfen zu verstehen, wie unterschiedliche Demografien mit Produkten und Dienstleistungen interagieren, und potenzielle Möglichkeiten oder Verbesserungsbereiche zu identifizieren.

Beobachtungsstudien können zwar keine endgültigen Antworten oder Lösungen auf Marktforschungsfragen liefern, aber sie können wertvolle Erkenntnisse liefern, die bei der strategischen Entscheidungsfindung helfen können.

In Verbindung mit anderen Marktforschungsmethoden können Beobachtungsstudien ein wirksames Instrument sein, um das Verbraucherverhalten zu verstehen und potenzielle Chancen und Risiken zu identifizieren.

Primär- und Sekundärdaten in der Marktforschung

Primärdaten sind Informationen, die speziell für den Zweck einer Studie erhoben werden. Dies kann Umfragen, Fokusgruppen, Interviews und Beobachtungsstudien umfassen.

Sekundärdaten sind Informationen, die für andere Zwecke erhoben wurden und für eine neue Studie wiederverwendet werden. Dazu können Daten aus Volkszählungen, Umfragen und veröffentlichten Berichten gehören.

Sowohl Primär- als auch Sekundärdaten haben ihre Stärken und Schwächen:

Primärdaten werden eher auf die spezifischen Bedürfnisse der Studie zugeschnitten, aber ihre Erhebung kann teuer und zeitaufwändig sein.

Sekundärdaten sind oft kostengünstiger und schneller zu erheben, aber sie sind möglicherweise nicht auf die spezifischen Bedürfnisse der Studie zugeschnitten.

Bei der Wahl zwischen Primär- und Sekundärdaten ist es wichtig, den Zweck der Studie und die verfügbaren Ressourcen zu berücksichtigen. Wenn Zeit oder Geld begrenzt sind, können Sekundärdaten eine bessere Option sein.

Quantitative und qualitative Forschung

Bei der Marktforschung gibt es zwei Haupttypen: Die quantitative und qualitative Forschung. Beide Methoden haben ihre eigenen Vor- und Nachteile.

Qualitative Methoden sind Forschungstechniken, die Daten durch Interviews, Fokusgruppen und Beobachtung sammeln.

Sie werden verwendet, um die Gedanken und Gefühle der Menschen zu einem Produkt oder einer Dienstleistung zu verstehen.

Diese Art der Forschung wird häufig verwendet, um Ideen für neue Produkte zu generieren oder bestehende Produkte zu verbessern.

Es werden offene Fragen und Tiefeninterviews verwendet, um Informationen zu sammeln.

Die Quantitative Forschung wird oft wegen ihrer Fähigkeit bevorzugt, statistisch signifikante Ergebnisse zu erzielen, die für fundierte Geschäftsentscheidungen verwendet werden können. Sie ist nützlich darin Muster und Trends zu erkennen. Sie kann verwendet werden, um die Marktgröße und Marktanteile zu berechnen.

Mit der quantitativen Forschung können Änderungen im Laufe der Zeit hervorragend gemessen werden. So kann beispielsweise das Kundenverhalten verfolgt werden, um Trends zu erkennen.

Sie kann jedoch weniger effektiv sein zu verstehen, warum sich Menschen so verhalten, wie sie es tun. Und sie liefert nicht immer tiefe Einblicke – oder wenn es darum geht die Kundenstimmung zu verstehen.

Bei der quantitativen Datenerhebung werden geschlossene Fragen in Umfragen genutzt, um Informationen zu sammeln.

Was ist ein Panel in der Marktforschung?

Marktforschungsgremien sind Gruppen von Personen, die sich bereit erklären, Feedback zu Produkten, Dienstleistungen oder Ideen zu geben, die ein Unternehmen der Öffentlichkeit zugänglich machen möchte.

Dieses Feedback kann viele Formen annehmen, wie z. B. Umfragen, Fokusgruppen, Interviews oder Produkttests.

Die Vorteile der Verwendung eines Marktforschungspanels sind vielfältig:

Unternehmen erhalten durch Panels wertvolles Feedback von echten Menschen über ihre Produkte und was der Zielgruppe an den potenziell neuen Produkten gefällt und was nicht. Dieses Feedback kann einem Unternehmen dabei helfen, bessere Entscheidungen darüber zu treffen, welche Produkte ins Sortiment aufgenommen werden könnten – und welche noch optimiert werden sollten.

Schließlich ermöglicht der Einsatz eines Marktforschungspanels Unternehmen, Daten schneller und kostengünstiger zu sammeln als andere Methoden wie Umfragen oder Fokusgruppen.

Was ist das Ziel der Marktforschung?

Einige der häufigsten Ziele der Marktforschung sind das Verstehen der Kundenbedürfnisse und -wünsche, das Identifizieren potenzieller Kundengruppen, das Verfolgen von Wettbewerberaktivitäten sowie das Messen der Markenbekanntheit und -stimmung.

Marktforschung kann Unternehmen dabei helfen, ihre Kunden besser zu verstehen, neue Märkte zu identifizieren in die sie expandieren können, die Bewegungen der Konkurrenz zu verfolgen und zu messen, wie gut ihre Marketingkampagnen funktionieren.

Es kann Unternehmen auch dabei helfen, Frühwarnsignale für Probleme auf dem Markt oder mit ihren Produkten zu erkennen.

Welche Erkenntnisse können durch die Marktforschung gewonnen werden?

Wenn es um die Durchführung von Geschäften geht, ist es für Unternehmer wichtig, über alle notwendigen Informationen zu verfügen, um fundierte Entscheidungen treffen zu können.

Hier kommt die Marktforschung ins Spiel:

Durch die Marktforschung können Unternehmer wertvolle Einblicke in ihre Branche, ihren Zielmarkt und ihre Konkurrenz gewinnen, Chancen am Markt erkennen (beispielsweise vor der Einführung eines neuen Produkts), Kunden besser verstehen lernen und ihre Bedürfnisse und Wünsche besser nachvollziehen können – und die Größe und Demografie eines Zielmarktes besser abschätzen.